Kategorie: Slowpitch

Cuba Libre gewinnt zweites Slowpitch Hallenturnier

Dieses Mal waren die Racoons aus Stockerau zu Gast beim Hallenturnier in Linz und erreichten bei ihrer ersten Teilnahme durch einen 5 zu 3 Sieg gegen PGS/Bandits das Finale. Im Endspiel wartete das Team Cuba Libre, die die Coyotes mit 3 zu 2 aus dem Finalrennen warfen. Durch starke Schlagleistungen und gutem Pitching gewann Cuba Libre das Turnier mit 9 zu 0 und holten sich damit den zweiten Turniersieg im heurigen Jahr.

Insgesamt nahmen 4 Mannschaften teil. Im Grunddurchgang spielte jeder gegen jeden. Für einen Sieg erhielt eine Mannschaft 3 Punkte und für ein Unentschieden 1 Punkt. Danach gab es die Play-off-Paarungen 1-4 und 2-3.

Spiele Grunddurchgang:
Cuba Libre vs. Racoons 3:2
Coyotes vs PGS/Bandits 0:0
PGS/Bandits vs. Racoons 6:2
Coyotes vs. Cuba Libre 0:0
PGS/Bandits vs. Cuba Libre 6:0
Racoons vs. Coyotes 1:5

Entstand nach Grunddurchgang:
1. PGS/Bandits (7 Punkte)
2. Coyotes (5 Punkte)
3. Cuba Libre (4 Punkte)
4. Racoons (0 Punkte)

Halbfinale:
Racoons vs. PGS/Bandits 5:3
Cuba Libre vs. Coyotes 3:2

Spiel um 3. Platz:
Coyotes vs. PGS/Bandits 9:0

Finale:
Racoons vs. Cuba Libre 0:9

Obwohl PGS/Bandits den Grunddurchgang dominierten reichte es leider nicht für das Finale. Aber das nächste Turnier und damit die Vorbereitung für den Coed Slowpitch Europacup lässt nicht lange auf sich warten. Am 18. Februar spielen die Bandits in Laibach in Slowenien ein Hallenturnier.

Cuba Libre gewinnt Slowpitch Hallenturnier im Neuen Jahr

Am Samstag, den 14. Jänner fanden sich viele Spielerinnen und Spieler in der Diesterwegschule in Linz ein, um das erste Slowpitch-Hallenturnier im Neuen Jahr zu absolvieren. Zu Beginn des Turniers wurden alle TeilnehmerInnen in drei gleich starke Mannschaften aufgeteilt (Cuba Libre, Fanny Boys und Orange Cube). Jede Mannschaft spielte im Grunddurchgang zweimal gegeneinander. Der Erstplatzierte des Grunddurchgangs qualifizierte sich direkt für das Finale und die beiden anderen Mannschaften mussten ein Entscheidungsspiel absolvieren, um das Finale zu erreichen.

Im Grunddurchgang wurde nach folgenden Regeln gewertet. Für einen Sieg erhält eine Mannschaft 3 Punkte und für ein Unentschieden 1 Punkt.

Hier die Ergebnisse…

Grunddurchgang:
Cuba Libre vs. Fanny Boys 0:1
Orange Cube vs. Cuba Libre 0:1
Fanny Boys vs. Orange Cube 4:3
Cuba Libre vs. Fanny Boys 10:0
Orange Cube vs. Cuba Libre 3:0
Fanny Boys vs. Orange Cube 2:2

Endstand nach Grunddurchgang:
1. Fanny Boys (7 Punkte)
2. Cuba Libre (6 Punkte)
3. Orange Cube (4 Punkte)

Semifinale:
Orange Cube vs. Cuba Libre 3:4

Finale:
Cuba Libre vs. Fanny Boys 2:0

NÄCHSTES SLOWPITCH HALLENTURNIER
Ort: Diesterwegschule Linz
Datum: Sonntag, 5. Februar 2012
Zeit: 14:00 bis 18:00 Uhr

Linz Bandits und Witches Coed-Staatsmeister 2011

Mit einem 6-9 Erfolg im Finale gegen Dornbirn konnten sich die Linzer den Meistertitel sichern, Bronze ging an die Hangdogs aus Gramastetten.
Bereits in der Vorrunde zeigte die Mannschaft aus Linz, dass sie dieses Jahr nur schwer zu schlagen sein wird. Gramastetten konnte in beiden Spielen klar geschlagen werden, auch Dornbirn konnte erst im zweiten Spiel die Bandits & Witches unter Druck setzen.
Im Finale konnten die Mannschaft aus Linz der immer stärker werdenden Offensive der Mannschaft aus Dornbirn stand halten und während des gesamten Spieles knapp in Führung bleiben und bis in 7. Inning halten.

Damit sind die Linzer nun das 4. Mal Österreichischer Meister nach 1999, 2005 und 2007 und konnten sich für den Europacup der Meister 2012 qualifizieren.

 

ÖM Coed Softball steht vor der Tür

Am 17./18. September findet das Finale der Österreichischen Staatsmeisterschaften in Coed Softball (5 Frauen und 5 Männer) in Linz statt. Als Teilnehmer haben sich das Linzer Coed Team, die Gramastettner Hangdogs und die Coed Team aus Dornbirn qualifiziert.

Am Samstag finden die Gruppenspiele statt (2x jeder gegen jeden) und am Samstag wird der Staatsmeister in einer best-of-five Series entschieden.

Spielplan:

Modus: 2 x Round Robin, anschließend Finale zwischen den besten zwei, best of five, die Ergbnisse der Vorrunde zählen.

Samstag, 17. September
11:30 Uhr Gramastetten @ Linz
13:15 Uhr Linz @ Dornbirn
15:00 Uhr Dornbirn @ Gramastetten
16,45 Uhr Linz @ Gramastetten

Sonntag, 18. September
10:00 Uhr Dornbirn @ Linz
11:45 Uhr Gramastetten @ Dornbirn
13:30 Uhr Finale (Spiel 3 der best of five)
ca 15:00 Uhr Spiel 4 best of five
ca 16:30 Uhr Spiel 5 best of five

Spielort:
[googleMap name=“Sportanlage Lißfeld Linz“ description=“Hausleitnerweg 105, 402 Linz“ width=“800″ height=“300″ directions_to=“false“]Hausleitnerweg 105, 4020 Linz[/googleMap]

 

Los Coyotes und Bandits erfolgreich bei der ÖM Slowpitch 2011

Gleich drei Mannschaften aus OÖ waren beim österreichischen Slowpitch Finale in Linz vertreten – Los Coyotes und Linz Bandits. Am Ende gewannen die Los Coyotes das Turnier klar vor den Linz Bandits und Pöstlingberg Ghetto Styles (PGS).

Interessante Details am Rande:

  • Die sensationelle Steigerung von PGS, die erst heuer mit Slowpitch angefangen haben.
  • Das spektakuläre Play von Hansel Cepada auf der 3. Base.
  • Der Rookie-Einsatz von Christoph Schatz.
  • Der „Hechtsprung“ von Michael Humer (ehem. Gassi) im Centerfield
  • Kein einziger Homerun, da das Turnier auf dem kompletten großen Baseballplatz gespielt wurde.

Ergebnisse:
Los Coyotes vs. Linz Bandits 18 : 7
Linz Bandits vs. PGS 12 : 11
PGS vs. Los Coyotes 3 : 18

Österreichischer Meister: Los Coyotes Linz
Österreichischer Vizemeister: Linz Bandits
3. Platz:  Pöstlingberg Ghetto Styles (PGS)

OÖ Slowpitchliga am 6. August

Die OÖ Slowpitchliga geht in die nächste Runde. Am Samstag, den 6. August treffen die Attnang Flyers, Linz Blue Bandits, Los Coyotes und PGS auf der Sportanlage Lißfeld aufeinander.

Spielplan:
11:30 Flyers – Coyotes (Feld 1) und  PGS – Blue Bandits (Feld 2)
13:00 Flyers – PGS
15:00 PGS – Coyotes (Feld 1) und Blue Bandits – Flyers (Feld 2)
16:30 Blue Bandits – Coyotes

Spielmodus

  • 1 Stunden 15 Minuten oder 7 Innings
  • Inning Mercyrule von 5 Innings
  • 3 Homeruns pro Spiel
  • Batter beginnt mit einen Count von 1 Strike und 1 Ball
  • Foulball nach 2 Strikes: Männliche Spieler ist out , weibliche Spielerin ist erst nach zweitem Foulball out

Die aktuelle Tabelle

[table "1" not found /]

Coed Slowpitch Mannschaft für die ÖM nominiert

Die Coed Slowpitch Staatsmeisterschaften werden am 17. bis 18. September 2011 (Samstag und Sonntag) in Linz ausgetragen. Der Sieger des Turnier qualifiziert sich für den Europacup 2012. Als mehrfacher Staatsmeister und zweimaliger drittplatzierter im Europacup zählt die Bandits Organisation schon seit Jahren zu den stärksten Coed-Slowpitch-Mannschaften in Österreich.

Für die Vorbereitungen wurde folgender erweiterte Kader nominiert:

Frauen: Gabriele Hardinger, Ines Daill, Ursula Haubner, Alina Indinger, Nora Pauzenberger, Sara Trawöger, Dani, Sabrina, Barbara, Nastasja

Männer: Stefan Mitterhumer, Jose Dominguez, Roland Trawöger, Stefan Schmidt, Marc Stein, Mario Riener, Leo Rubio Aneudys, Hansel Cepada, Mehmed Handanagic, Daniel Schmid

The Road to the Championships:

  • Training: Freitag 26.8.
  • Spiel: Freitag 2.9.
  • Spiele: Freitag 9.9.
  • Training: Freitag 16.9.
  • Staatsmeisterschaften: Sa./So. 17. bis 18. September

Bandits brachten Knochen zum Klappern

In Regensburg (Deutschland) trafen die Linz Bandits in einer freundschaftlichen Begegnung auf die Slowpitch-Mannschaft Crazy Bones. Bei der Begegnung hatten beide Teams viel Spaß und es gab einige sehenswerte Spielzüge. Die Ergebnisse mit 17:0 und 12:2 für die Bandits waren zwar eindeutig, aber die Mannschaft der Crazy Bones kämpfte tapfer um jeden Punkt. Vor allem die Schlagkraft und Pitchingleistung von Mario Riener löschte oft das Offensivfeuer der „Verrückten Knochen“.

Nach der Partie waren die Linz Bandits bei den Regensburg Legionären zu Gast und sahen eine dramatische Aufholjagd der Legionäre mit 5:4 gegen die Gauting Indians in der Baseball-Partie der 1. Bundesliga in Deutschland.

Interessant ist, wie sich Slowpitch in Regensburg entwickelt hat. Aus anfänglich einer Mannschaft entstand durch regen Zulauf eine eigene Stadtmeisterschaft, die regelmäßig unter der Woche Spiele absolviert.  Der Slowpitch-Business-Cup mit 32 Firmen-Mannschaften ist eine weitere tragende Säule.

Link: Bilder auf Facebook

httpv://www.youtube.com/watch?v=eikDvH7aPJo

URBAN HOOPS Slowpitch Cup

Das internationale Turnier am 24./25. September 2011 lautet nun URBAN HOOPS Slowpitch Cup Austria.

Urban Hoops (www.urban-hoops.com) ist ein B’Ball & Sneaker Store in der Bürgerstraße 4 in Linz. Linzlabyrinth.at beschreibt den Shop folgendermaßen:

„Das Sortiment von URBAN HOOPS bringt die Herzen von Sneaker-Fetischisten und Basketball- Fans zum Rasen: Limited Releases von Nike, Adidas Original, Jordan und Puma sind hier keine Seltenheit. Den chilligen Ausgleich bieten die helle Atmosphäre, die sympathische Beratung und die ungewohnt einladenden wie großzügigen Umkleidekabinen.

Streetwear von K1X, Jordan, Urban Classics und Nike Sportswear runden das Angebot ab, während diverse Accessoires und Kleidung von LRG, Mazine und New Era für zusätzlichen Lifestyle zum Anziehen“ sorgen.“

 

 

 

6 Mannschaften spielten um die Sommerkrone

Am 24. Juni, bei perfektem Slowpitchwetter, spielten in Linz insgesamt 6 Teams um die Turniersieg-„Krone“ im Slowpitch Summer Cup 2011.  Dabei wurden die Mannschaften in zwei Gruppen aufgeteilt und anschließend das international übliche Pagesystem gespielt.

Die beiden Turnierfavoriten Linz Bandits und Los Coyotes konnten sich in der Gruppenphase klar durchsetzen. Jedoch etwas überraschend war die Niederlage von Pöstlingberg Ghetto Style gegen die Attnang Flyers (12:17), wodurch die Attnanger mit den Stockerau Racoons um einen Finalplatz spielten. Die zweite Überraschung folgte sogleich und die Attnager warfen auch die Racoons mit 11 zu 4 aus dem Finalrennen.

[TABLE=23]

Auf der anderen Seite zeigten die Linz Bandits im Spiel der beiden Erstplatzierten ihr hohes Niveau bei vielen Zusehern. Leider wurde diese Begegnung verloren und so hieß das Entscheidungsspiel um den Einzug ins Finale Bandits gegen Flyers, das mit einem klaren 12 zu 4 Sieg für die Linzer endete.

Im Finale konnten die Bandits den Los Coyotes nicht viel entgegen setzen, da sie sprichwörtlich K.O. waren. Es war das insgesamt fünfte Spiel an diesem Tag und so holten sich die Los Coyotes den Turniersieg mit 12 zu 3.

Höhepunkt des Turniers war das sensationelle Triple-Play der Linz Bears, das mit einem spektakulären Catch im Outfield eingeleitet wurde.

Ergebnisse:

[TABLE=20]

Link: Bilder auf Facebook