Zwei Spiele bei Regen, Wind und Kälte

Am 3. Juli stand für die Witches Linz das erste Spiel gegen die Mosquitoes Wien am Plan. Bereits beim Aufwärmen war das Wetter alles andere als schön und auch während der Spiele wurde es keineswegs besser.

Das erste Spiel wäre für die Witches anfangs nicht so schlecht gelaufen, jedoch schafften es die Mosquitoes jede Menge Punkte im zweiten Inning zu machen. Nach einigen Spielerwechseln konnten die Linzerinnen endlich dieses fatale Inning beenden. Ines Daill schaffte in der Offence einen Inside-The-Park Home Run, womit sie sowohl ihr Team als auch die Gegner verblüffte. Leider erlitten die Witches wieder eine Niederlage, nachdem das Spiel nach dem vierten Inning eingestellt wurde mit dem Punktestand 19:2.

Es wurde lange diskutiert, ob das zweite Spiel aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse abgesagt werden sollte, doch letzten Endes entschieden sich die Umpire für das Weiterspielen. Für die Witches verlief dieses Spiel besser als gedacht. Sowohl in der Offence als auch in der Defence gaben die Linzerinnen ihr bestes. Der Sieg ging zwar leider wieder an die Wienerinnen, aber nur mit einem 12:3.

Die Revanche findet Ende August in Wien statt, wo die Witches auf einen Sieg hoffen.

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.