Bandits are finally back!

Mit guter Laune, augeschlafenen Spielern und Siegeswillen ging es am vergangenen Samstag (8.5.10) nach Wels.

Ziel waren natürlich Siege, da die Bandits aber in den vergangenen Spielen mehr Pech als Glück hatten waren wir zwar ein bisschen unsicher, dennoch hochmotiviert.

Als Pitcher starten die Bandits mit Elias Inoa-Gil der, obwohl sein Arm nicht mehr der Beste ist eine konstant gute Leistung an den Tag brachte und nur 3 Punkte zuließ. In der Offensive waren die Bandits konzentriert und konstant stark.

Mit guten Basehits, konzentriertem Baserunning und Kampfgeist brachten die Bandits es auf 9 Punkte was bedeutete 3:9 für die Bandits im ersten Spiel dieses Tages.

Nach einer entspannten Pause ging es weiter mit unserem Neuzeugang Bijan Alkuru als Starting Pitcher, der wegen mangelndem Vertrauen an sich selber es leider nicht geschafft hat richtig ins Spiel zu finden. Bei 4 von ihm kassierten Runs haben die Bandits Eddy Santana eingewechselt, dem es deutlich leichter erging das Spiel zu kontrollieren.

In der Offensive waren die Bandits durch die entspannende Pause noch ein bisschen zu entspannt am Anfang des zweiten Spieles, im vierten Inning bei dem Stand von 4:2 für die Welser, Bases Loaded donnerte der in letzter Zeit leicht schwächelnde Pedro Martinez eine Bombe ins Right Field! Inside the Park Homerun!! Somit neues Stand 4:6 für die Bandits. Dies war dann die endgültige Wende in dem Spiel, es wurden noch 2 Runs gescort. Endstand: 4:8 für die Bandits.

Glücklich und mit 2 Siegen in der Tasche ging es dann auf den Heimweg.

Nächste Woche Sonntag empfangen die Bandits die Traiskirchen Grasshopers, wo man an die Leistung aus den Spielen aus Wels anknüpfen muss, wenn nicht sogar verbessern.

Also kann man endlich sagen die Bandits sind wieder auf Erfolgsspur, Daumen hoch.

Am folgenden Sonntag einfach vorbeischaun und anfeuern. Für Verpflegung ist wie immer gesorgt.

Bis dahin PLAY BALL!!!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.